Wissen um Wasser

Hochschulen beteiligen sich am Jahr des Wassers

Chemiker Heinrich Fresenius Foto: Archiv Thomas Weichel

12.04.2022

Die Erforschung des Wassers hat eine ihrer Quellen in Wiesbaden – in dem von Remigius Fresenius begründeten Institut, das lange Jahre seinen Sitz in der Stadt hatte. Noch heute sind die Analysen des Instituts auf den meisten deutschen Wasserflaschen zu lesen. Es beteiligt sich ebenfalls am Jahr des Wassers, ebenso wie die aus dem Institut hervorgegangene Hochschule Fresenius, die mittlerweile auch wieder in Wiesbaden vertreten ist. In deren Räumen finden zahlreiche Vorträge rund um das Wasser statt.

Aber auch die Hochschule RheinMain forscht zum Wasser – etwa im Wasserbaulabor und hilft mit, die Folgen von Starkregenereignissen zu mindern. Beste Voraussetzungen also für neue Forschungsschwerpunkte in Wiesbaden! tw