Honig aus Taunusstein

Hobby-Imkerei in Bleidenstadt achtet auf Nachhaltigkeit / Bienenkenntnisse für Schulkinder

Hobby-Imkerin Jenny Krämer mit Bienenstock. Foto: Jenny Krämer

17.05.2022
T. A. G. Taunus-Auto-Glas

In Bleidenstadt betreibt Jenny Krämer in Zusammenarbeit mit Alexander Ehmke seit 2010 ihre eigene Hobby-Imkerei.

„Im Rahmen meiner langjährigen Berufserfahrung in der Ökotoxologie mit Schwerpunkt Bienen bin ich mit Bienenhaltung in Kontakt gekommen und habe sie auch privat für mich entdeckt“; beschreibt Jenny Krämer den damaligen Anfang mit nur vier Bienenvölkern. Mittlerweile stehen ihre Bienenvölker an mehreren Standorten in und um Taunusstein, um möglichst verschiedene lokale Honigsorten ernten zu können. „Unsere Königinnen züchten wir selbst, das ist Alex‘ Spezialgebiet“, erläutert Jenny Krämer und erklärt weiter: „Dank eines eigenen Wachskreislaufs müssen wir kein Wachs zukaufen. Nach der Honigernte werden die geschleuderten Waben eingeschmolzen und zu neuen Mittelwänden für unsere Bienen gegossen, die diese dann wieder ausbauen können. Vorwiegend imkern wir in Holzzargen, die zum Witterungsschutz mit Leinöl gestrichen sind. Unser Honig entspricht den Vorgaben des Deutschen Imkerbundes. Er wird kaltgeschleudert und erhält von uns keine Zusätze. Seit 2018 unterstützen uns Michael Bierwag und Tim auf unserer Reise durchs Bienenjahr.“

 
Jenny Krämer veranstaltet Aktionen zur Bienenkenntnis, unter anderem mit Vorschulkindern des Montessori Kinderhauses in Wiesbaden (ganzjährig, seit 2020), einen Projekttag im Gymnasium Taunusstein mit Schülern der 7. Klasse (2021), ein Bienenprojekt mit der Montessori-KITA Scharnhorst Str. Wiesbaden (2021, für 2022 in Planung) und betreut das Bienenvolk der Bürgerstiftung Taunusstein. Im Jahr 2020 hat sie die Honigfuchs Gbr gegründet (Beratung und Betreuung von ökologischen Bildungsprojekten in Zusammenhang mit Bienen). (fms)

Info

www.honig-taunusstein.de/uns.html
inkl. Adressen zum Honigverkauf
E-Mail: kraemer.taunusstein@gmail.com